3. Uni Praxis-Sommercamp mit encoway

Erfolgreicher Abschluss des interdisziplinären Projektes mit tollen Ergebnissen für eine „Agile Toolbox“

30. August 2019

Auch die dritte Ausgabe des Uni Praxis-Sommercamp fand mit Beteiligung von encoway statt. Im August 2019 arbeitete ein interdisziplinäres und internationales Team aus sieben Studierenden der Universität Bremen drei Wochen lang an dem Projekt „Agile Toolbox“. Sie erhielten spannende Einblicke in die (agile) Praxis bei encoway und entwickelten einen encoway-spezifischen Online-Katalog über agile Methoden und Werkzeuge, der auf große Begeisterung stieß.

Methoden und Werkzeuge für agiles Projektmanagement und agiles Arbeiten gibt es wie Sand am Meer. Wer zu diesem Thema die Suchmaschinen dieser Welt befragt, findet massenhaft Ergebnisse. Allein die Suche nach „agile Methoden“ liefert bei Google annähernd 1,5 Mio. Einträge. Doch welches sind nun die richtigen Mittel für den individuellen Anwendungsfall?

Ein paar Eindrücke vom Uni Praxis Sommercamp bei encoway.
Alle Fotos von: Timo Cielo - timocielo.com

Bei encoway haben wir das Glück, mit Kristiane Stotz eine agile Coachin an Bord zu haben, die uns bei der Kursfindung hilft. „Gemeinsam mit einem 5-köpfigen Team arbeite ich daran, Prozesse, Strukturen und Leitlinien bereit zu stellen, um die encoway Teams darin zu unterstützen, agil zu arbeiten.“  Bei wachsender Unternehmensgröße wird dies aber auch für eine Fachexpertin wie Kristiane zur Herausforderung. Ein Mittel, dem steigenden Bedarf an Anfragen zu begegnen, ist „Hilfe zur Selbsthilfe“ und so war die Projektidee für das diesjährige Sommercamp geboren – die Entwicklung einer agilen Toolbox.

Während der dreiwöchigen Projektzeit hat die 7-köpfige Projektgruppe im Rahmen des Uni Praxis-Sommercamps den Grundstein für einen eigenen Online-Katalog bei encoway gelegt. Er bündelt agile Methoden und Werkzeuge, die zur Arbeit der encoway Teams passen. In einer übersichtlichen Struktur finden die Nutzer schnell und lösungsorientiert, die für ihren Anwendungsfall passenden Mittel. Fragestellungen wie beispielsweise „Ich werde in Kürze einen Workshop moderieren, hast Du Tipps für zielführende Methoden für mich?" oder auch "Wir möchten in unserem Projekt iterativ arbeiten, kannst Du uns Tools nennen, die wir dafür nutzen können?“ können bei encoway zukünftig einfacher selbst beantwortet werden.

Zum wiederholten Male zeigte sich, wie wertvoll die enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ist. Kristiane Stotz, die das Projekt über den gesamten Zeitraum betreut hat, resümiert: "Ich bin total begeistert, wie motiviert und engagiert alle in dem Projekt mitgewirkt haben und habe im Vorfeld nicht mit einem so tollen Ergebnis gerechnet. Die Studierenden haben sich innerhalb kürzester Zeit, obwohl sie sich vorher nicht kannten und aus verschiedenen Studiengängen kommen, sehr gut organisiert und waren wirklich enthusiastisch. Wir haben mit diesem Projekt eine gute Basis geschaffen, auf der wir das Thema 'Agile Toolbox' kontinuierlich weiter ausbauen können."