Online-Erfahrungsaustausch | Wettbewerbsanalyse anhand konkreter Praxisbeispiele

Stetig steigt der Wettbewerbsdruck – auch in der Industriegüter-Branche. Ehemals kleine Player im Markt werden auf einmal zu großen Konkurrenten und das Herausstechen unter den Wettbewerbern wird immer schwieriger. Eine bewährte Methode, um das eigene Unternehmen optimal zu positionieren, ist die Wettbewerbsanalyse. Sie wird häufig im Zusammenhang mit dem Eintritt in einen neuen oder der Positionierung im bestehenden Markt angewandt. Bei der Analyse gilt es die eigenen Produkte mit denen des Wettbewerbs zu vergleichen, um die jeweiligen Stärken und Schwächen zu identifizieren und daraus strategische Ableitungen zu formulieren. Auch das Marktbedürfnis sollte man mit einbeziehen, um nicht nur technische Daten zu vergleichen. So lässt sich herausfinden, inwiefern die Konkurrenz oder das eigene Unternehmen dieses Bedürfnis abdeckt und wie man bestmöglich mit dem Zielmarkt übereinstimmt.

Doch häufig stellt sich die Frage, wie man eine solche Analyse im Idealfall durchführt. In unserem Online-Erfahrungsaustausch wollen wir genau das mit Ihnen diskutieren. Für einen Einstieg in das Thema werden die Unternehmen Thomas-Krenn.AG und InterApp GmbH Praxisbeispiele aus den Bereichen Marktperspektive und Produktvergleich vorstellen.

Gemeinsam mit Ihnen und weiteren Unternehmen aus dem Maschinenbau, Komponentenbau sowie anderen Branchen haben wir uns über folgende Punkte ausgetauscht:

  • Wie werden Wettbewerbsanalysen in Unternehmen angegangen?
  • Was sind die größten Schwierigkeiten bei Wettbewerbsanalysen?
  • Welche Lösungsansätze gibt es, um Wettbewerbsanalysen so einfach wie möglich und so effektiv wie möglich zu gestalten?

Vielen Dank für die interessanten Praxiseinblicke und spannenden Diskussionen rund um das Thema Wettbewerbsanalyse!

Dr. Thorsten Krebs
Dr. Thorsten Krebs

Head of Consulting, encoway GmbH
LinkedIn